Hier sehen Sie Inhalte des BDPK e.V.

BDPK News

Kliniken fordern Minister Lauterbach zum gemeinsamen Handeln auf

Mit einem gemeinsamen Aufruf fordern die Deutsche Krankenhausgesellschaft, die Landeskrankenhausgesellschaften und zahlreiche Krankenhausträgerverbände Bundesgesundheitsminister Lauterbach auf, die Krankenhausreform mit Blick auf eine gesicherte Patientenversorgung in Deutschland und gemeinsam mit den Bundesländern und den Krankenhausträgern voranzutreiben.

Antonia Walch neue stellvertretende Geschäftsführerin

Antonia Walch ist seit Januar 2024 stellvertretende Geschäftsführerin beim Bundesverband Deutscher Privatkliniken e.V. (BDPK).

Krankenhausbarometer: Insolvenzen steuern 2024 auf Rekordhoch zu

Die Lage der deutschen Krankenhäuser ist so schlecht wie noch nie. Fast 80 Prozent erwarten für das Jahr 2023 ein negatives Jahresergebnis. Nur noch sieben Prozent der Kliniken werden einen Jahresüberschuss erzielen. Für das Jahr 2024 gehen 71 Prozent der Krankenhäuser von einer weiteren Verschlechterung und nur vier Prozent von einer Verbesserung ihrer wirtschaftlichen Situation aus. Das sind die Ergebnisse des aktuellen Krankenhaus-Barometers…

Trauer um Peter Clausing

Vorstand, Landesverbände und das Team der BDPK-Geschäftsstelle trauern um Peter Clausing, der am 12. Dezember 2023 im Alter von 79 Jahren viel zu früh verstorben ist. Er war langjähriges BDPK-Vorstandsmitglied und prägte die medizinische Rehabilitation maßgeblich.

Krankenhausreform – wie weiter

Ein erster Gesetzentwurf für die Krankenhausreform könnte frühstens Anfang nächsten Jahres vorliegen – das ist das Ergebnis der jüngsten Bund-Länder-Sitzung am 23. November. Der für eine Einigung zwischen Bund und Ländern notwendige Konsens könnte nach Auffassung des BDPK mit dem von ihm vorgeschlagenen Planungsinstrument für eine integrierte regionale Versorgung erreicht werden.

Bundesrat lehnt Transparenzgesetz ab

Der Bundesrat hat das Krankenhaustransparenzgesetz von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) in den Vermittlungsausschuss überwiesen. Dieser berät nun einen Kompromiss für das vom Bundestag beschlossene Gesetz.

Vorschläge zur Linderung der wirtschaftlichen Notlage der Krankenhäuser

Die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser spitzt sich weiter zu und führt zu einer zunehmenden Zahl von Insolvenzen. Parallel wird intensiv zwischen Bund und Ländern über die Ausgestaltung der Krankenhausreform diskutiert. Die Verabschiedung der Reform scheint sich zeitlich zu verzögern. Aber selbst wenn die Reform kurzfristig verabschiedet würde, würde sie den Krankenhäusern keine sofortige wirtschaftliche Entlastung verschaffen. Mehr Geld…

Bericht des GKV-Spitzenverbands zur Verordnung Geriatrischer Reha

Mit dem Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetz (GKV-IPReG) wurde das Verfahren der vertragsärztlichen Verordnung von und der Zugang zur geriatrischer Rehabilitation geändert. Für mehr Transparenz im Umsetzungsprozess der Neuregelung der Verordnung geriatrischer Rehabilitationen ist gesetzlich eine Berichtspflicht des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen (GKV-Spitzenverband) vorgesehen, erstmalig für das Jahr 2021 bis zum 30. Juni…

BMG erarbeitet Empfehlungen zum Bürokratie-Abbau

Das Bundeskabinett hat vergangene Woche den vom Bundesministerium für Justiz (BMJ) vorgelegten Sonderbericht der Bundesregierung zum Stand des Bürokratieabbaus beschlossen. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) hat in diesem Rahmen Vorschläge zum Bürokratieabbau erarbeitet – die allerdings recht wage sind.

Telematikinfrastruktur in der Reha – Klärung offener Fragen

Vor fast drei Jahren wurde mit dem Patientendaten-Schutz-Gesetz die Grundlage für die freiwillige Anbindung der Reha-/ und Vorsorgeeinrichtungen an die TI geschaffen. Zur Klärung wichtiger Fragen bieten wir einen FAQ an und möchten gleichzeitig auf eine dazu informierende Veranstaltung der gematik hinweisen.